Konzeption der Offenen Ganztagsschule an der Grundschule Waldmünchen





ALLGEMEINES

Träger:
Stadt Waldmünchen

Kooperationspartner:
Jugendbildungsstätte Waldmünchen


Kinder:
Das Angebot steht allen Kindern der Grundschule Waldmünchen/Geigant zur Verfügung.

Räumlichkeiten
:
Die verlängerte Mittagsbetreuung findet in den Räumen der Grundschule Waldmünchen statt.
Es stehen ein Freizeitraum und ein separates Hausaufgabenzimmer zur Verfügung.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 11.30 Uhr bis 16:00 Uhr

Ferien/Feiertage:
An allen Schulferien und Feiertagen ist auch die OGTS geschlossen.

Kosten:
Es fallen nur Kosten für das Mittagessen an der Jugendbildungsstätte an. Pro Essen sind das 3 Euro.
Einkommensschwache Familien erhalten unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse. Auf Anfrage informieren wir über uns bekannte Möglichkeiten.

Anmeldung:
Zu jedem neuen Schuljahr ist eine Anmeldung möglich.
Anmeldeformulare erhalten Sie direkt in der OGTS, im Schulsekretariat oder an der Jugendbildungsstätte.
Die Kinder müssen verbindlich für mindestens zwei Tage die Woche bis 16 Uhr angemeldet werden.
Neuaufnahmen im laufenden Schuljahr sind zum Monatsbeginn möglich, sofern Plätze frei sind.
Durch den Träger erfolgt eine endgültige Zu- oder Absage über die Teilnahme an der Offenen Ganztagsschule.



Informationsbogen:

Um alle wichtigen Informationen über Ihr Kind zu erhalten, füllen die Erziehungsberechtigten einen Informationsbogen aus, indem auch die Abhol- und Notfallregelung definiert wird.
Dieser Informationsbogen muss spätestens beim ersten Betreuungstag abgegeben werden.

Die Erziehungsberechtigten sind verantwortlich Änderungen unaufgefordert zu melden, damit jederzeit ein aktueller Informationsbogen vorliegt.

Aufsichtspflicht:
Während der OGTS haben die Betreuer/innen die Aufsichtspflicht für Ihr Kind. Deshalb ist es äußerst wichtig
jede Änderung in der Anwesenheit oder der Abholung telefonisch oder schriftlich mitzuteilen (an die Betreuer der OGTS)!
Nur so können wir für die Sicherheit Ihres Kindes Sorge tragen.

Essen:
Wir gehen täglich nach Schulschluss (13 Uhr ) zur Jugendbildungsstätte um dort Mittag zu Essen. Kosten: 3 Euro pro Mittagessen. Das Mittagessen ist verpflichtend.
Zum Trinken in der OGTS bieten wir Tee
(oder Wasser) an oder die Kinder bringen noch ein extra Trinken nach Wunsch mit.

Versicherung:
Bei Verlust, Beschädigung, Verwechslung der Garderobe, Arbeitsmaterial und anderer privaten Gegenstände der Kinder wird keine Haftung übernommen.

Die Schüler sind während der Teilnahme an der OGTS und auf dem Nachhauseweg Unfallversichert (siehe Schulregelung).

Krankheit des Kindes/fehlen in der OGTS:
Bei Krankheit oder“ nicht kommen“ müssen die Betreuer/innen informiert werden.
Ist das Kind aufgrund von Krankheit vom Schulbesuch ausgeschlossen, darf es auch die OGTS nicht besuchen.

Personal:
Die Kinder werden von qualifizierten und motivierten Menschen betreut deren Arbeit sich durch eine kinderorientierte, respektvolle und flexible Haltung auszeichnet.
Unter der Telefonnummer 0173 – 2175040 bzw. 09972-9046983 sind die Betreuer/innen direkt erreichbar.

Zusammenarbeit mit Eltern:
Auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern legen wir großen Wert. Es ist uns wichtig mit Ihnen im Austausch zu sein und stehen allen Erziehungsberechtigten als Ansprechpartner/innen gerne zur Verfügung.

Zusammenarbeit mit der Schule:
Das Personal steht in allen Belangen der OGTS in engem Kontakt mit der Lehrerschaft.



PÄDAGOGISCHES ARBEIT


„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“ (M. Montessori)


Grundgedanken unserer Arbeit:



      Durch gezielte Beobachtungen und gemeinsames Leben und Lernen, können wir die Bedürfnisse des Einzelnen erkennen und unsere Arbeit danach ausrichten.


          begleiten und unterstützen.


            Persönlichkeiten, die den Anforderungen von Familie und Gesellschaft
            (jetzt und später) positiv gegenüberstehen und ihr Leben eigenverantwortlich
            gestalten.



            Pädagogischer Ansatz:

            Basis unserer Arbeit ist der situationsorientierte Ansatz. Dabei geht es uns vor allem darum das Kind im individuellen Prozess seiner Entwicklung zu Unterstützen und zu fördern. Wir nehmen die Kinder ernst, achten ihre Grenzen und Gefühle und räumen ihnen vertrauensvoll ein Recht auf freie Entscheidung ein.










            Zielsetzung:



                Unsere Räume und Materialien laden die Kinder zu unterschiedlichen Spiel- und Lernmöglichkeiten ein.
                Wir gehen gerne und oft auf den Schulhof, in die Schulturnhalle oder auch auf den Parkspielplatz um dem Bewegungsdrang der Kinder gerecht zu werden


                  Wir bieten eine verlässliche Hausaufgabenbetreuung an.
                  Die Kinder werden unterstützt und begleitet ihre Aufgaben selbständig und vollständig zu erledigen. Das geht nicht immer von heute auf morgen und ist ein Prozess indem wir den Kindern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und Hilfestellung geben.
                  Ziel ist die Hinführung zum selbstständigen Arbeiten.
                  Die Hausaufgaben werden auf Vollständigkeit überprüft, der Inhalt wird jedoch nicht verändert damit ein unverfälschtes Bild auf die Leistungsfähigkeit des Kindes besteht.
                  Wenn die Kinder ihre Hausaufgaben nicht vollständig erledigen (z.B. zu viele Hausaufgaben, Motivationsschwierigkeiten, etc.) informieren wir die Eltern/Lehrer mit einer Notiz im Hausaufgabenheft.
                  Die Hausaufgabenzeit beträgt 1-bis maximal 1 ½ Stunden.
                  Den Eltern obliegt die Grundverantwortung sich über Fortschritte und Schwierigkeiten zu informieren. Tägliches Nachfragen, Kontrolle der erledigten Hausaufgaben, der Schultasche, des Arbeitsmaterials und der Blick ins Hausaufgabenheft gehören hier dazu und sind wichtig um am Schulalltag der Kinder wahrhaft teilzunehmen.

                  Nicht leisten können wir:
                  Nachhilfe
                  Nacharbeiten (nur bedingt möglich)
                  Einzelbetreuung
                  Lesearbeiten – diese würden die Stillarbeit stören – im Freispiel bieten wir aber immer wieder Leserunden an, in denen die Kinder in dieser Hinsicht gefördert werden.



                    In einer altersgemischten Gruppe haben die Kinder die Möglichkeit voneinander und miteinander zu lernen und ein Stück Alltag gemeinsam zu erleben.
                    Für Grundschulkinder sind u. a. Freundschaften, Eigenständigkeit, Eingliederung und Identitätsentwicklung wichtige Themen, vor allem im Zusammenhang mit Gleichaltrigen.
                    Indem wir die Integrität der Kinder wahren und gleichwürdig mit ihnen umgehen erleben sie sich als wichtiger Teil einer Gruppe/Gemeinschaft.
                    Bei uns „dürfen“ die Kinder verschiedene Verhaltensweisen ausprobieren und somit ihre Fähigkeiten erweitern. Sie lernen sich selbst und ihr Gegenüber besser zu verstehen und Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.
                    Gemeinsam werden Regeln und Grenzen erarbeitet, Aufgaben verteilt, Entscheidungen getroffen usw. In verschiedenen gezielten pädagogischen Gruppenangeboten und im Freispiel werden Kompetenzen wie Selbstständigkeit, Leistungsbereitschaft, Konfliktfähigkeit, Selbstwertgefühl, Kommunikationsfähigkeit, Kreativität, Neugierde, Einfühlungsvermögen und Teamfähigkeit gefordert und gefördert.
                    Jedes Kind wird von uns in seiner Einzigartig wahrgenommen und bereichert unsere Gruppe. Indem sich das Kind angenommen und wohl fühlt wollen wir es in seiner Persönlichkeit stärken.



                    „Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will,
                    dann mag ich auch nicht, wenn ich muss.
                    Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch wenn ich soll und dann kann ich auch wenn ich muss.
                    Denn schließlich: die können sollen müssen wollen dürfen!“
                    (Graffiti U-Bahnhof am Alexanderplatz)






                    Kontakte:

                      Allee 8
                      93449 Waldmünchen
                      Tel. 0173 – 2175040
                      ogts.gs-waldmuenchen@jungendbildungsstaette.org

                        Schlosshof 1
                        93449 Waldmünchen
                        Tel. 09972 – 9414 - 0
                        office@jugendbildungsstaette.org

                          Allee 8
                          93449 Waldmünchen
                          Tel. 09972- 252
                          poststelle@grundschule-waldmuenchen.de